Als der Besitzer eines Einfamilienhauses an der Bernstrasse am Donnerstag kurz vor 23 Uhr heimkehrte, musste er feststellen, dass mehrere Räume durchwühlt worden waren. Die Einbrecher hatten zuvor die Kellertüre aufgebrochen und sich so Zugang zum Haus verschafft.

Die Einbrecher hinterliessen bei ihrer Aktion eine derartige Unordnung, dass noch nicht feststeht, was gestohlen wurde.

Ebenso betroffen waren drei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern an der Kreuzlibergstrasse sowie
an der Mellingerstrasse. Hier nahmen die Täter Schmuck und ein Laptop mit.

Bei einem Terrassenhaus am St. Annaweg benutzten die Einbrecher eine Leiter, die sie im Garten vorfanden. Sie stiegen damit auf die Terrasse und brachen dort die Sitzplatztüre auf. Es wurden mehrere hundert Franken gestohlen.

Wenn vorhanden nutzen Einbrecher vorhandene Hilfsmittel, um sich Zugang zu einem Gebäude zu
verschaffen.

Die Tatzeit aller fünf Einbrüche fällt gemäss Polizeiangaben in die Abendstunden. Die Serie dürfte auf das Konto derselben Täter gehen. (mgt/cze)