Die Flammen richteten in dem Fitnessstudio schwere Schäden an, die Polizei schätzte den Sachschaden auf eine sechsstellige Summe. Das Feuer entzündete sich nach Polizeiangaben, als ein Mitarbeiter der Sauna am Montagnachmittag einen Aufguss machte und daraufhin offene Flammen aus dem Ofen schlugen.

Zu diesem Zeitpunkt hätten sich rund 30 Menschen im Saunabereich aufgehalten. Die Flammen breiteten sich in dem Studio, das sich in einem mehrstöckigen Geschäftsgebäude befindet, schnell aus. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.