Besonders im Schlussmonat legte die Swiss zu. Im Dezember stiegen die Passagierzahlen im Vergleich zum Vorjahr um 5,7 Prozent, wie die Lufthansa-Tochter am Dienstag in einem Communiqué mitteilte.

Dennoch ging die Auslastung der Flugzeuge zurück. Insgesamt waren im vergangenen Jahr 81,3 Prozent aller Sitze belegt. 2015 waren es noch 83,4 Prozent gewesen. Im Europa-Geschäft und auf den Interkontinentalstrecken nahm die Auslastung etwa im gleichen Ausmass ab.

Auch im Frachtgeschäft fiel die Auslastung geringer aus. Der volumenmässige Frachtladefaktor sank um 0,7 Prozentpunkte auf 75,2 Prozent.

Hier geht es zur Rangliste der sichersten Airlines der Welt.