Ein 18-jähriger Schweizer fuhr  am Dienstag um 19 Uhr auf der Mandacherstrasse in einem Suzuki in Richtung Villigen. Dabei geriet er zu schnell in eine Kurve und verlor beim Gegenlenken die Herrschaft über das Fahrzeug. Das schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Anschliessend fuhr der Junglenker einen Abhang hinunter, wobei er einen Baumstrunk touchierte. Daraufhin überschlug sich der Suzuki.

Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt zirka 7'000 Franken. Die Kantonspolizei nahm dem Junglenker den Führerausweis auf Probe zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft.

Aktuelle Polizeibilder: