Ein Auseinandersetzung zwischen zwei tamilischen Familien endete Samstagnacht in Bremgarten blutig.

Kurz nach 23 Uhr war die Kantonspolizei alarmiert worden. Die Polizisten fand in einer Wohnung am Rathausplatz dann zwei verletzte Personen auf, welche ins Spital gebracht werden mussten.

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, hatten die beiden Familien einen Streit. Dabei artete die Vorsprache eines Familienmitgliedes bei der anderen Familie in eine Schlägerei und Messerstecherei aus.

Ein 35-jähriger Tamile wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat eine Strafuntersuchung eröffnet.