David Gilligan ist einer von sechs jungen Menschen, die in diesem Jahr ihre Lehre bei Feldschlösschen begonnen haben. Sein Arbeitsplatz ist nicht etwa ein Büro oder das Sudhaus, sondern der Stall der Brauerei in Rheinfelden: Der junge Mann absolviert eine dreijährige Lehre zum Pferdefachmann EFZ, Fachrichtung Gespannfahren. Der Basler ist der erste «Fuhrmann-Lehrling» in der 140-jährigen Geschichte des Unternehmens und aktuell der einzige in einer Schweizer Brauerei.

Ein Ferienjob im «Basler Zolli» hat bei David Gilligan den Wunsch ausgelöst, einen Beruf zu erlernen, der mit Tieren zu tun hat. Nach einer Schnupperlehre bei Feldschlösschen im Juni 2015 war für ihn klar, dass er sich für die freie «Fuhrmann-Lehrstelle» bewirbt. Seit Anfang August kümmert er sich unter fachkundiger Betreuung seiner erfahrenen Fuhrmann-Kollegen um die Pferde Aramis, Nico & Co.

Arbeiten mit Schwergewichten

Im Stall der Brauerei Feldschlösschen in Rheinfelden leben acht Brauereipferde. Die je rund 900 Kilogramm schweren belgischen Kaltblüter werden 365 Tage im Jahr von den Feldschlösschen-Fuhrmännern betreut. Seit diesem Sommer ist David Gilligan einer von ihnen.

In der praktischen Grundausbildung zum Pferdefachmann lernt der 15-Jährige, wie er die Tiere selbstständig pflegt und versorgt. Dazu gehören unter anderem die täglichen Reinigungsarbeiten im Stall und die Fütterung der Pferde. Das benötigte theoretische Wissen vermittelt die Berufsfachschule in Zollikofen.

Getränke kommen per Fuhrwerk

Die belgischen Kaltblüter sind vor allem bekannt für ihre Auftritte mit dem imposanten Sechsspänner – dem einzigen Bierfuhrwerk der Schweiz, das von sechs stämmigen Brauereipferden gezogen wird. Das Gespann mit Fasswagen ist national bei Umzügen, Messen, Jubiläen und weiteren Festanlässen zu sehen.

Damit David Gilligan eines Tages auf dem Bock des Feldschlösschen-Sechsspänners Platz nehmen und das Fuhrwerk selbstständig lenken darf, muss er das eidgenössische Fähigkeitszeugnis zum Pferdefachmann mit Fachrichtung Gespannfahren abschliessen. Neben den Grundlagen der Pferdepflege und der Pferdehaltung lernt er deshalb ab dem dritten Lehrjahr auch die Technik des mehrspännigen Fahrens.

Unter der Woche liefern die Vierbeiner mit dem Zweispänner Bier und Getränke an Feldschlösschen-Kunden in der Altstadt von Rheinfelden aus. Auch diese Aufgabe wird David Gilligan dereinst übernehmen können. (AZ)