Die sechs Gewerbevereine des unteren Fricktals führen im nächsten Jahr eine gemeinsame Gewerbeschau durch. Das gaben die Verantwortlichen am Montagabend an einer Medienkonferenz bekannt.

Die «Expo 2019» findet vom 10. bis 12. Mai 2019 in Rheinfelden statt. Daran beteiligen sich der Gewerbeverein Rheinfelden, der Gewerbe- und Industrieverein Violental (Kaiseraugst), der Gewerbeverein Magden und Umgebung, der Gewerbeverein Möhlin und Umgebung, der Handwerker- und Gewerbeverein Stein sowie der Handwerker- und Gewerbeverein Wallbach.

Ein rund 25-köpfiges Organisationskomitee ist derzeit mit den Vorbereitungen beschäftigt. «Wir wollen eine Gewerbeschau für das gesamte untere Fricktal bieten», sagt OK-Präsident Raymond Keller. Allfällige weitere Ausgaben der Expo in kommenden Jahren könnten auch andernorts stattfinden, etwa in Möhlin oder Magden.

Berufsschau in Welten

In den vergangenen Wochen hat er auf den Generalversammlungen der beteiligten Gewerbevereine für den Anlass geworben. «Das Feedback war fast ausschliesslich positiv», sagt Keller. Die Verantwortlichen rechnen mit 130 bis 150 Ausstellern aus der Region sowie rund 30 000 Besuchern während der drei Expo-Tage.

Die Ausstellung wird auf dem Dach des Rheinparkings sowie auf Teilen der Bahnhofstrasse und Teilen der Fröschweid durchgeführt – also «mitten in Rheinfelden», wie Keller sagt. «Der Standort ist ideal, liegt er doch in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und zu öffentlichen Parkplätzen.»

Geplant ist ein Areal mit rund 1500 Quadratmetern Ausstellungsfläche in zwei grossen Zelten sowie 1800 Quadratmetern im Freien. Daneben soll es in der Kurbrunnenanlage eine Berufsschau geben. «Die Idee ist es, dass Jugendliche mehrere Welten zu Berufsgruppen gestalten und ihre Arbeit dort vorstellen», sagt OK-Mitglied Alfons Kaufmann. In die Expo integriert wird ausserdem der Flohmarkt am Samstag im Städtli sowie ein Schiff der Basler Personenschifffahrt.

Zwischen den beiden Ausstellungszelten ist der Gastrobereich vorgesehen. Wobei sich das Angebot von dem unterscheiden soll, «was man von anderen Ausstellungen kennt», sagt OK-Mitglied Martin Sonderegger. Vielmehr soll es in Rheinfelden eine Art Streetfood-Festival geben, mit verschiedenen Foodtrucks, einem Zelt und einer Feldschlösschen-Lounge.

Seit Montag läuft die Anmeldefrist für die Aussteller. Am Abend nahmen rund 60 Interessierte an einer ersten Ausstellerinformation statt. Rund ein Dutzend Anmeldungen seien bereits eingegangen, sagt Expo-Sprecherin Anna Tina Heuss. Im Juni findet eine weitere Information statt. Am 15. Oktober läuft die Anmeldefrist ab.