Seit Monaten wird im OK in allen Ressorts fleissig gearbeitet. Organisiert und durchgeführt wird die Aargauer Meisterschaft im Behindertensport von der Behinderten-Sportgruppe Fricktal. Gegen 200 Sportlerinnen und Sportler der acht Aargauer Sportgruppen werden auf der Sportanlage Ebnet in Frick erwartet. Über 100 freiwillige Helferinnen und Helfer stehen im Einsatz.

In elf Einzeldisziplinen – etwa 80-Meter-Lauf, Kugelstossen, Speerwerfen oder Hochsprung wird am Samstag, 8. September ab 9 Uhr um die begehrten Medaillen-Sätze gekämpft. Die Austragung dieser Einzelwettkämpfe und die nachmittäglichen Gruppenwettkämpfe wecken bei den Sportlerinnen und Sportlern jeweils einen grossen Wettkampfgeist.

Ballsport und Büchsenwerfen

Am Nachmittag ab 14 Uhr steht dann der Teamwettkampf auf dem Programm. Bei vier Posten erkämpfen sich die Gruppen-Wettkämpfer beim Ballsport, Wassertransport, Hockey-Spiel und Büchsenwerfen so viele Punkte wie möglich. Die Disziplinen wurden so gestaltet, dass möglichst viele Sportler den Parcours absolvieren können. «Dieser besteht aus einfachen, aber lustigen Übungen, die auch die Zuschauer begeistern werden», heisst es in einer Mitteilung.

Ein um 13 Uhr beginnendes Freizeitangebot, das ebenfalls für viel Spass sorgt und auch für Besucher offensteht, wird durch den Verein «insieme Rheinfelden» angeboten und rundet die Veranstaltung ab. (AZ)