Wie die Neue Aargauer Bank (NAB) am Mittwochabend mitgeteilt hat, tritt Peter Bühlmann (58) nach neun Jahren als CEO zurück. Er wird ab 2017 Vizepräsident des Verwaltungsrats (VR). Nach einer Karenzfrist übernimmt er das -Präsidium von Josef Meier.

Bühlmanns Nachfolger wird im Oktober sein Stellvertreter, Finanzchef Roland Herrmann (51). Gleichzeitig wird die Geschäftsleitung (GL) von sieben auf vier Mitglieder verkleinert. Neuer Finanzchef wird GL-Mitglied Patrick Michelotti. Der heutige Chef des Privatkundengeschäfts, Roberto Belci, leitet in Zukunft auch das Firmenkunden- und das Anlagegeschäft für vermögende Kunden, das Private Banking. Neu in die GL steigt Thomas Wechsler auf. Er ist zuständig für das Ressort «Online- und Retailkunden».

Geplant sind Kostensenkungen

Der Umbau erfolge, um die Regionalbank, eine Tochter der Credit Suisse (CS), auf die Zukunft auszurichten. Vorangetrieben wird die Digitalisierung der Vertriebskanäle. Gleichzeitig will die Bank die Organisation vor Ort in den Regionen verstärken: «Die Kontaktpersonen auf der Bank bleiben für die Kunden unverändert.» Ausgebaut werden gemäss Communiqué «die Beratungsdienstleistungen, insbesondere für anspruchsvolle Private-Banking-Kunden».

Gestrafft würden hingegen zentrale Bereiche und Stäbe, wie die NAB in Ihrer Mitteilung schreibt. Ebenso würden Möglichkeiten für die zusätzliche Nutzung von Synergien mit der CS geprüft: «Mit diesen Massnahmen sollen bis Ende 2018 die Kosten nachhaltig reduziert werden.» (SEI)