Ein Autofahrer fuhr am Dienstag um 10.20 Uhr auf der Seetalstrasse in Rupperswil einen 58-Jährigen an. Dabei handelte es sich um einen Mitarbeiter des Strassenunterhaltsdienstes des Kantons Aargau, wie die Kapo am Mittwoch mitteilte. Dieser war zum Zeitpunkt des Unfalls gerade vor seinem Wagen gestanden, welches daraufhin ebenfalls in die Kollision verwickelt wurde.

Der 58-Jährige erlitt beim Vorfall schwere Beinverletzungen und musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Unfallverursacher, welcher einen Opel fuhr, flüchtete.

Mehrere Polizeipatrouillen fahndeten daraufhin nach dem verantwortlichen Lenker. Dieser konnte schliesslich am Bahnhof in Mägenwil angehalten werden. Laut Polizei handelt es sich um einen 36-jährigen Deutschen, bei dem die Polizei Alkoholeinfluss feststellte. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von über einer Promille.

Die Kantonspolizei nahm den 36-Jährigen fest. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Untersuchung und ordnete die Beschlagnahmung des Opels an. (cki)

Aktuelle Polizeibilder: