Was in dem Buch «Fear» («Angst») von Bob Woodward jedoch fehlt, ist eine Stellungnahme von Donald Trump selber. Doch an Woodwards Bemühungen hat dies offenbar nicht gelegen. Seine Interview-Anfragen wurden schlicht nicht an den Präsidenten weitergeleitet, wie man aus dem veröffentlichten Gespräch Woodwards mit Trump erfährt.

Und was man in dem Gespräch der beiden auch erkennt: Trump hält sich wirklich für den Besten.

Mitschnitt von Telefonat zwischen Autor Woodward und Donald Trump

Mitschnitt von Telefonat zwischen Autor Woodward und Donald Trump

US-Präsident Trump gerät erneut durch ein Enthüllungsbuch unter Druck – diesmal verfasst von Pulitzer-Preisträger Bob Woodward. Das Weisse Haus schiesst zurück: Das Buch enthalte nur «Lügengeschichten». Woodward hatte versucht, mit Trump ein Interview fürs Buch zu führen. Dieser will aber laut diesem Mitschnitt nichts davon gewusst haben.

Viel Spass beim Lesen:

Donald Trump: Hallo Bob.

Bob Woodward: Präsident Trump, wie geht es Ihnen?

Trump: Wie geht es Ihnen? Wie geht's Ihnen? Okay?

 
Woodward: Wirklich gut. Mit Ihrer Erlaubnis schalte ich mein Aufnahmegerät ein.

Trump: Oh, das ist okay. Das ist okay. Das stört mich gar nicht.

Woodward: Es tut mir leid, dass wir die Gelegenheit verpasst haben, für das Buch miteinander zu reden.

Trump: Es ist wirklich schade, denn niemand hat mir davon erzählt, und ich hätte liebend gern mit Ihnen gesprochen. Sie wissen, dass ich Ihnen gegenüber sehr offen eingestellt bin. Ich hielt Sie immer für fair. Mal sehen, was passiert. Aber ich kann nur sagen, dass es dem Land sehr gut geht. Wirtschaftlich geht es uns gerade so gut wie nie zuvor. Mit der Arbeitslosigkeit geht es uns besser, wahrscheinlich besser als je zuvor. Wissen Sie, ich glaube, wenn Sie sich die Arbeitslosenzahlen anschauen, Sie haben gehört, dass ich das gesagt habe. 
Wir haben viel – viele Unternehmen kommen zurück in unser Land, was vor zwei Jahren nie passiert wäre. Wenn die andere Regierung (er meint die Obama-Administration) oder ihre Vertreter so weitergemacht hätten, hätte sie – wissen Sie, wenn die andere Gruppe gewonnen hätte, das sage ich Ihnen, hätten wir, glaube ich, wir hätten ein BIP von unter null.
 
Woodward: Ich habe Bücher über acht Präsidenten geschrieben, von Nixon bis Obama. Und ich habe dabei etwas über den Journalismus erfahren, Mr President. Ich muss mit Leuten reden, und ich habe viel Einblick und Dokumentation bekommen. Und es ist – Sie wissen, es ist ein strenger Blick auf die Welt und Ihre Regierung und Sie.

Trump: Richtig. Nun, ich nehme an, das heisst, dass es ein negatives Buch wird. Aber wissen Sie, ich bin ein bisschen – ich bin das zu 50 Prozent gewöhnt. (lacht) Das ist in Ordnung. Manche sind gut, und manche sind schlecht. Klingt so, als wäre das ein schlechtes.

Woodward: Nun, Mr President, wie kann es denn sein, dass ich die ganze Zeit mit Leuten rede und – Leuten wie Kellyanne und Raj und republikanischen Senatoren?

Trump: Wer waren denn die Senatoren? Nein, die haben mir nie was gesagt.

Woodward: Senator (Lindsey) Graham sagte, er habe Ihnen gesagt, dass ich mit Ihnen reden wollte. Stimmt das jetzt nicht?

Trump: Senator Graham hat es bei einem Treffen tatsächlich kurz erwähnt.

Woodward: Ja. Also, da sehen Sie. Und dann passierte nichts.

Trump: Das ist wahr. Das ist wahr. Nun, das – nein, aber das ist wahr. Also erscheint ein weiteres schlechtes Buch über mich. Na und?

Woodward: Sie können davon ausgehen, dass ich sehr vorsichtig war. In diesem Buch steht nichts, was nicht aus erster Hand stammt.

Trump: Aber nennen Sie Namen? Oder nennen Sie nur Quellen?

Woodward: Ja, nun, es handelt von tatsächlichen Ereignissen, also ...

Trump: Ich meine, Sie wissen, dass ich grossartige Arbeit für das Land leiste. Sie wissen, dass die NATO jetzt zum Beispiel viele Milliarden Dollar mehr zahlen wird, als das jemand für möglich gehalten hätte, dass andere Präsidenten das nie geschafft haben? Und es ging nach unten. Wissen Sie, was ich alles geleistet habe und was ich leiste? Ich bin dabei, einige der grossartigsten Handelsabkommen aller Zeiten zu schliessen. Verstehen Sie das Zeug? Ich meine, ich hoffe es.

Woodward: Sicher, ich verstehe, und ich hätte gern mit Ihnen über die NATO diskutiert.

Trump: Nun, Sie wissen, vergangenes Jahr, wenn Sie sich den Sekretär anschauen, (Jens) Stoltenberg, der sagte, glaube ich, nur 44 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr und das war vom Treffen im vergangenen Jahr. Und in diesem Jahr haben sie vereinbart, viel mehr Geld bereitzustellen. Es ist also eine enorme Menge Geld. Kein anderer Präsident hat das geschafft. Es ging ja in die entgegengesetzte Richtung. Also ich weiss nicht, ob Sie das so schreiben werden; wahrscheinlich nicht. Aber das ist schade, aber das ist in Ordnung, aber Sie wissen, es ist so eine Sache.

Woodward: Alles wird faktisch sein.

Trump: Aber Sie haben mich nie angerufen. Ich meine, ich habe eine Sekretärin. Ich habe zwei, drei Sekretärinnen. Und wissen Sie was? Das ist okay. Jetzt werde ich eben nur ein weiteres schlechtes Buch bekommen. Was kann ich sagen?

Woodward: Es überrascht mich, dass diese Leute – hat Raj Zugang zu Ihnen?

Trump: Nicht wirklich, aber er hätte es schaffen können. Aber ich habe ein Büro. Sie haben die Büronummer. Ich habe ein Büro, das direkt an meinem Büro ist. Egal. Lassen Sie mich Ihnen sagen, worauf es ankommt: Die Wirtschaft ist die beste seit vielen, vielen Jahrzehnten. Und sie wird noch viel besser werden. Und dem Land geht es sehr gut. Das ist wichtig.

Woodward: Ja, Sir. Ich dachte, ich würde ...

Trump: Wir leisten gute Arbeit. Wir werden also ein sehr unrichtiges Buch bekommen, und das ist schade. Aber ich mache Sie nicht allein dafür verantwortlich.

Woodward: Nein, es ist – es wird richtig sein, das verspreche ich.

Trump: Ja, okay. Nun, richtig ist, dass niemand je bessere Arbeit als Präsident geleistet hat als ich. So viel kann ich Ihnen sagen. Also das ist ... Und das finden viele Leute, die wissen, was los ist, und das werden Sie im Laufe der Jahre sehen. Aber viele Leute finden das, Bob.

Woodward: Ich glaube an unser Land, und weil Sie unser Präsident sind, wünsche ich Ihnen viel Glück.

Trump: Okay. Vielen Dank, Bob. Ich weiss es zu schätzen. Bye.

(aeg)