Das tunesische Transportschiff «Ulysse» war der Behörde zufolge am Sonntagmorgen etwa 28 Kilometer entfernt von der Halbinsel Cap Corse, die im Norden Korsikas liegt, mit dem Containerschiff kollidiert. Dieses lag demnach vor Anker.

Keines der beiden Schiffe habe Verletzte gemeldet, teilte die französische Meerespräfektur von Toulon mit. Um die Schiffe herum breitete sich ein Film aus, laut Medienberichten handelt es sich dabei um ausgelaufenen Treibstoff.

Die «Ulysse» ist ein sogenanntes RoRo-Schiff – vom englischen «Roll on, Roll off» –, bei dem die Ladung auf das Schiff gefahren wird. Wie es zu dem Zusammenstoss kam, blieb zunächst unklar.

Ein französischer Marinehubschrauber sollte ein Spezialistenteam zum Unglücksort bringen. Ausserdem schickten die Franzosen einen Schlepper sowie ein Marineschiff auf den Weg, das für den Kampf gegen Meeresverschmutzung ausgestattet ist.

Die Präfektur erklärte zudem auf Twitter, dass die italienischen Behörden Unterstützung angeboten hätten. (SDA)