Während einige europäische Hersteller mit bis zu 1000 Nm von einer Designkrise in die nächste Brausen, haben die Asiaten offenbar ein glücklicheres Händchen. Hyundai und Kia bauen schöne Kompaktautos, und auch Mazda hat eine ganz spezielle Formensprache gefunden. Dieses Kodo-Design wird auch beim neuen Mazda 2 (der in Japan Demio genannt wird) umgesetzt. Das macht das kleine Wägelchen ganz schön schnittig. Angetrieben wird der neue Japaner in Europa von einem Benziner und einem Diesel in unterschiedlichen Leistungsstufen, aber immer mit einem Hubraum von 1,5 Litern. Mit weiteren Informationen hält man sich in Hiroshima noch bedeckt, deshalb verweisen wir an dieser Stelle auf die Bildergalerie.