Ein Sommerpneu für ein Kompaktauto für 50 Franken. Kein Problem, im Internet gibt es Dutzende von Angeboten. Doch, Reifen ist nicht gleich Reifen. Nicht umsonst sind die Pneus der renommierten Hersteller deutlich teurer als die der (meist) asiatischen Konkurrenz. Denn Entwichlung kostet Geld, und der Aufbau eines Reifens, die Laufflächenmischung und die Profilgestaltung lassen sich nicht so einfach kopieren.

Zahlreiche Reifentests unabhängiger Institute haben gezeigt, dass durchgehend alle Billigstreifen - wie sie derzeit vor allem aus China nach Europa gelangen - in keiner Hinsicht überzeugen können. Während man auf trockener Fahrbahn noch so einigermassen gut unterwegs ist, hört der Spass bei Regen auf. Der Bremsweg verlängert sich gegenüber der Premiumkonkurrenz extrem. Zum Beispiel: Während aus 80 km/h das Auto auf nasser Strasse mit einem Markenpneu nach rund 36 Metern zum Stillstand kommt, braucht man mit den Billiggummis aus Fernost meistens um die sieben Meter mehr. Heisst konkret: Steht man mit den Top-Reifen still, crasht man mit den Holzreifen aus China noch mit bis zu 40 km/h ins Hindernis. Ist dieses Hindernis ein Fussgänger, sind die Folgen klar.

Ein weiteres Argument gegen die Billigstprodukte: die Produktion. In vielen Herkunftsländern der Billigprodukte sind Umweltauflagen entweder gar nicht vorhanden oder werden kaum kontrolliert. Alle Premiumhersteller hingegen haben ganz klare Richtlinien in Sachen Umweltschutz. Zudem müssen die Pneus aus dem asiatischen Raum teils unglaubliche Distanzen zurücklegen, um in Europa verkauft werden zu können. Dagegen produzieren die Premiumhersteller an zahlreichen Standorten weltweit, meist also Reifen für Europa in Europa. Sollte der Kunde tatsächlich nur auf den Preis schauen, ist ein Budget-Reifen eine Premiumherstellers zu empfehlen. Zu den Budget-Marken der grossen Hersteller gehören zum Beispiel Kleber oder BF Goodrich (Michelin), Fulda (Goodyear), General, Gislaved und Semperit (Continental) oder Ceat (Pirelli). Diese Pneus spielen zwar nicht ganz in der obersten Liga mit, sind aber durchs Band deutlich besser als schwarzen, runden Dinger aus China.