Der ProAce von Toyota wird wahlweise in zwei Fahrzeuglängen (480 oder 513 cm) und zwei Fahrzeughöhen (194 oder 229 cm) angeboten und offeriert je nach Konfiguration eine Ladekapazität von dreieinhalb, fünf, sechs oder gar sieben Kubikmetern. Der Kunde kann zwischen einer oder zwei seitlichen Schiebetüren sowie zwischen einer hinteren Laderaumklappe oder einer zweiteiligen Türe mit einem Öffnungswinkel von 270 Grad wählen. Je nach Ausführung liegt die Nutzlast des Toyota-Lieferwagens bei bis zu 1200 Kilogramm, die Anhängelast beträgt maximal 2 Tonnen. Wie bei allen anderen Nutzfahrzeugherstellern setzt Toyota bei Innenraum auf Features aus dem Personenwagenbau. Elektrische Fensterheber, fernbedienbare Zentralverriegelung und ein höhenverstellbares Lenkrad gehören ebenso zur verfügbaren Ausstattung wie Klimaanlage, Audio-System mit Bluetooth-Schnittstelle für Mobiltelefone, Tempomat und elektrische verstellbare und beheizbare Aussenspiegel.

Toyota baut den ProAce für Europa mit drei Dieseltriebwerken.  Der 1,6-Liter mit 90 PS (180 Nm) ist an ein manuelles Fünfgang-Getriebe gekoppelt. Für den Zweiliter-Diesel mit 128 PS (320 Nm) steht ein manuelles Sechsgang-Getriebe zur Verfügung. Das Top-Triebwerk mit 163 PS (340 Nm) wird wahlweise mit einer Sechsstufen-Automatik oder einem Sechsgang-Getriebe angeboten.