Universität Lugano: 2000.-

Die «Università della Svizzera Italiana» in Lugano ist die teuerste Uni der Schweiz. 2000 Franken zahlt ein Einheimischer pro Semester. Ausländer zahlen das Doppelte.

Universität St. Gallen: 1226.-

Mit 1226 Franken im Bachelor und 1426 Franken im Master ist die Uni St. Gallen die teuerste Uni in der Deutschschweiz und die einzige, wo Mastersemester mehr als Bachelorsemester kosten. Ausländer zahlen dort mehr als doppelt so viel (3126/Bachelor, 3326/Master).

Universität Basel: 850.-

Mit Semestergebühren von 850 Franken ist die Uni Basel seit der letzten Erhöhung im Dezember 2013 die teuerste Volluniversität der Schweiz.

Universität Luzern: 810.-

40 Franken weniger als in Basel kostet ein Semester in Luzern. Ausländer zahlen in der Innerschweiz 1110 Franken und damit 300 Franken mehr als Schweizer.

Universität Bern: 784.-

In der Bundeshauptstadt zahlen alle Studenten gleich viel: 784 Franken pro Semester.

Universität Zürich: 769.-

Knapp hinter Bern folgt mit 769 Franken die Uni Zürich. Ausländer zahlen in Zürich mit 1269 Franken pro Semester deutlich mehr.

Universität Fribourg: 655.-

In Fribourg kostet ein Semester für Schweizer 655 Franken, für Ausländer 805 Franken.

ETH Zürich: 644.-

An der ETH zahlen alle Studenten 644 Franken und damit 125 Franken weniger als an der Uni Zürich.

ETH Lausanne: 633.-

Die ETH Lausanne verlangt von all ihren Studenten pro Semester den selben Betrag: 633 Franken.

Universität Lausanne: 580.-

Die Uni Lausanne ist mit 580 Franken etwas billiger als die ETH.

Universität Genf: 500.-

Mit 500 Franken pro Semester für einheimische und ausländische Studenten hat Genf die billigste Uni der Schweiz. (jaw)