Die bisherigen Ermittlungen der Basler Kriminalpolizei ergaben, dass im Kellergeschoss des Gewerbe- und Kulturhaus in der Elsässerstrasse vier Arbeiter Kühlaggregate demontierten. Bei den Arbeiten wurden unter anderem Schweissbrenner eingesetzt. Aus noch nicht bekannten Gründen entstanden Dämpfe, welche zu Atembeschwerden führten. Die Arbeiter verliessen daraufhin das Kellergeschoss und alarmierten die Notfalldienste. Zwecks Kontrolle wurden sie in die Notfallstation eingewiesen. Dies teilte die Polizei am Montag mit. 

Der genaue Hergang des Vorfalls ist noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft. Messungen und Untersuchungen ergaben, dass keine Gefahr für die Umwelt bestand.

Aktuelle Polizeibilder: