Auf der Plattform vor dem Stadion St. Jakob-Park gingen am 27. September vor dem Spiel FC Basel gegen Benfica Lissabon mehrere Dutzend Fussball-Anhänger aufeinander los. Sie zündeten Pyros und schlugen aufeinander ein. Die Basler Polizei musste eingreifen.

Die Behörden haben inzwischen Verfahren wegen Verdachts des Raufhandels und des Landfriedensbruchs eingeleitet. Das teilte die Basler Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Die Polizei kontrollierte 59 Personen. Darunter waren 32 Kroaten, 21 Portugiesen, vier Schweizer und eine Schweizerin sowie ein Engländer.

Die Staatsanwaltschaft sucht Fotos und Videos der Auseinandersetzung, die von Dritten aufgenommen worden sind. Sie erhofft sich dadurch eine Identifikation von weiteren Beteiligten.