Die Anfang Jahr versandten fehlerhaften Einzahlungsscheine können nicht maschinell eingelesen werden, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) Basel-Stadt am Freitag mitteilte. Wenn die Angaben im E-Banking manuell eingegeben werden, sei das Bezahlen hingegen möglich.

Die Motorfahrzeugkontrolle verschickt in den kommenden Wochen die Rechnung erneut mit einem vollständigen Einzahlungsschein an die rund 60'000 Fahrzeughalter. Gemäss JSD entstehen Kosten von rund 31'000 Franken. Die Zahlungsfrist für die Motorfahrzeugsteuer wird um einen Monat auf den 15. März verlängert.