Nach ersten Erkenntnissen der Baselbieter Polizei hatte der Fahrgast in Basel ein Tram der Linie 6 bestiegen und auf der Fahrt Richtung Allschwil Mitreisende angepöbelt. Als der Wagenführer den 53-jährigen Schweizer bei der Haltestelle Allschwil-Dorf zum Verlassen des Zugs aufforderte, kam es kurz vor Mittag zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wie die Polizei mitteilte.

Im Verlauf des Handgemenges wurden sowohl die Brille des 51-jährigen Tramführers wie auch das Tram selbst beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 1500 Franken. Gegenüber der Polizei verhielt sich der Wüterich, der 1,4 Promille im Blut hatte, "respektlos und provozierend", wie es in der Mitteilung heisst. Er wird verzeigt.