Der Rhein hat ein neues Flaggschiff: Unser Schiff, das neue Modell der Basler Personenschifffahrtsgesellschaft (BPG), hat das Dreiländereck erreicht. Hergestellt wurde es in einer Werft im österreichischen Linz.

Da es beim Bau zu Verzögerungen gekommen war, hofft Basel nun auf einen günstigeren Kaufpreis. Dies, weil die Baudauer im Vertrag geregelt war. Die Passagiere dürfte dies indes weniger interessieren: Sie dürfen auf die Fertigstellung des Innenausbaus gespannt sein, der im Moment im Gange ist. Diverse Handwerker - auch aus Österreich - fertigen den Bau.

Bis zu 600 Fahrgäste

Die Namensfindung dauerte ebenfalls noch seine Zeit: Die BPG will ihr neues Prunkstück erst am 16. Mai öffentlich taufen. Mit Unser Schiff ist es denn auch erst provisorisch angeschrieben.

Das Schiff aus der Linzer ÖSWAG-Werft kann maximal 600 Fahrgäste fassen und verfügt über zwei Decks. Die Maximalgeschwindigkeit beträgt 24 Stundenkilometer. Es ist 69,9 Meter lang und 11,4 Meter breit.