Im Fachjargon: Unterarmgehstütze. Zwei habe ich davon. Kann 3-Punkt oder 4-Punkt gehen. Beim schnellen Wechsel, wie ein Dressurpferd zwischen Trab und Galopp, falle ich noch aus dem Takt. Sonst gut eingetaktet. U-Abo das erste Mal im Leben. Beschliesse mich auf den Weg zu machen. Eisdiele in Lörrach. Ein Standardausflug; früher Velo, heute Krücken.

16.43 Uhr Buslinie 30, Haltestelle Feldbergstrasse. Der Bus neigt sich zur Seite. Niedrigeinstieg. Ein Krückengeher strahlt mich an: «Kreuzband?» Ich antworte mit «Ja», bin kurz angebunden. Immer über mein Knie reden. Er ungebremst: «Das zweite Mal in vier Jahren. Zu viel Sport.» Vom Körperbau muss er Gewichtheber sein. «Aber mit den Krücken hast du immer einen Platz im Bus und Tram.»

17.17 Uhr Badischer Bahnhof, Schwarzwaldallee 200. So rücksichtsvoll geht es nicht zu und her im Pendlerstrom. Ziel: die S6 ins Wiesental. Im Krückengang keine Reserven, wenn die maximale Geschwindigkeit erreicht ist. Gleis 10 an der Treppe, arg limitiert. «Kein Lift für die Gehbehinderten, typisch Bahn» faucht der Feierabendsprinter, mich zur Seite drückend.


18.20 Uhr Eisdiele Mona Lisa, Basler Strasse 165, Lörrach. Unter dem Vordach sitzen. Zwei Kugeln, Mokka und After Eight. «Gute Besserung»: Frau mit Rollator. Nicke freudig zurück. Hatte kurz davor den Hundeblick des Hundes beim Metzger mit Mitgefühl verwechselt. Als überzeugter Vegetarier, hier immer die Sünde. Eine Frikadelle. Reisst der Hundbesitzer sein Tier weg und meine Krücken zu Boden.

19.07 Uhr Tramschlaufe Riehen Grenze. Falle in den Sechser. Das Stück laufe ich. Kein Problem. Das Knie pulsiert. Tänzelt einer neben mir her: «Kreuzbandriss? Hatte ich vor fünfzehn Jahren. Super verheilt. Jetzt Knorpelschaden, Arthrose. Das Alter.» Sprachs und joggte weiter. Wäre fast aus dem 4-Punkt-Gang gefallen.

Zu Hause sinke ich aufs Sofa. War geschlagene drei Stunden unterwegs. Mit dem Velo gemütlich mit Tüllinger Hügel, eine Stunde. Das Leben mit Unterarmgehstütze: dreimal langsamer. Last oder Lust? 

ride on A#115

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115». 

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss: Samstag,
11. Mai 2019. Der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.