Dastehen und staunen, dem Fachgespräch lauschen. Fremde Welt. Zwei Informatiker legen los. Lehrer und Schulleiterin diskutieren den Stundenplan. Führungskräfte in der Pause im sündhaft teuren Turnaround-Seminar. Feuerwehrfrau unter den Feuerwehrmännern. Halt, da haben wir auch einen, Kai. Berufsfeuerwehr und Velokurier.

09.12 Uhr Beglaubigungsbüro, Spiegelgasse 6. Valentin und ich gleichzeitig im Büro. Zufall. Er: Fiege AG Logistik. Ich: Burckhardt Anwälte. «Wohin?», frage ich. – «Binningen Schafmattweg, dann Flughafen.» – «Also oben Kronenplatz, Paradiesstrasse, Hasenrain, Morgartenring.» – «Sicher nicht. Unten lang. Hauptstrasse, Rütimeyerplatz, Spalenring.» Der Sachbearbeiter stellt amüsiert fest: «Genau so ist es, wenn ich bei meinen Eltern im Auto sitze.»

11.07 Uhr ProRheno Kläranlage, Grenzstrasse 15. Algenpräparat geliefert. Taucht Astried auf. Will in die Kleinhüningerstrasse. Launig, Hände vom Lenker. Palavern. Lege mich im Kreisel in die Kurve. Liegen wir beide auf dem Boden. «Da wär ich geradeaus gefahren,» sagt sie. Zwei Velokuriere, drei Wege, ein Unfall.


15.21 Uhr Zürcherstrasse, Ecke Schwarzwaldbrücke. Übergabe. Totti auf der Ost-Westachse. Er wird mir Unterlagen fürs Grenzzollamt übergeben, ich ihm eine Blutprobe. Auf der Kreuzung, schliesse zu ihm auf. Parallelfahrt. Zieht seine Tasche nach vorne, wir übergeben. Alles im laufenden Betrieb. Quittiert von hupendem Auto.

16.43 Uhr Bahnhof SBB, Perron 6. Pässe für die Visaagentur in Bern zuladen. Noch kein Zug da. Doch der Lokführer für die Ablösung. Beugt sich verschwörerisch rüber: «Bin für Veloblitz Zürich gefahren. Vermisse das, meine eigenen Wege. Sollte wieder anfangen mit kurieren.» Einmal Velokurier, immer Velokurier.

Rolle gemütlich nach Hause. Im Grunde genommen ein einsamer Job. Deswegen wohl treffen sich Kuriere in der Freizeit. Treibt der Gerstensaft das Gespräch bis zur Bierschwemme, lassen sie sich gerne treiben. Kuriere an sich.

ride on A#115

Wo bin ich? Machen Sie mit beim obigen Bilderrätsel von Velokurier Armin Biehler und gewinnen Sie ein Exemplar seines Buchs «A#115». 

Schreiben Sie eine E-Mail an mailadmin@biehler-film.org mit dem Lösungswort, Ihrem Namen und der Post-Adresse. Einsendeschluss: Samstag,
13. April 2019. Der Gewinner wird persönlich benachrichtigt.

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Daten aller Teilnehmer werden vertraulich behandelt.