Die Regierung hat die Immobilien Basel-Stadt beauftragt, mit der Bau- und Finanzgesellschaft Zum Greifen AG einen Baurechtsvertrag auszuhandeln, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Danach werde das konkrete Bauprojekt ausgearbeitet und das Baugesuch eingereicht. Die Zum Greifen AG verwaltet schon das Parkhaus Claramatte.

Für den Bau hatte die Regierung einen Beitrag von maximal 1,7 Millionen Franken aus dem Pendlerfonds in Aussicht gestellt. Die übrigen Bau- sowie die Betriebskosten gehen zu Lasten des Investors. Der Zugang zum Parkhaus, das sich vor allem an die Anwohnerinnen und Anwohner richtet, soll beim Kreisel Wettsteinallee/Riehenring entstehen. Der Bau soll mit dem Projekt zur Neugestaltung des Landhofs koordiniert werden.