Die Basler CVP hat es einmal mehr geschafft: Just in der heissen Phase des Regierungsratswahlkampfs kam die CVP-Bundesrätin Doris Leuthard nach Basel. Hier sprach sie über Verkehrspolitik, mit einem besonderen regionalen Fokus auf Basel.

Natürlich durfte der CVP-Regierungsratskandidat und Basler CVP-Präsident Lukas Engelberger sie ausgiebig begrüssen. Die Unterstützung der nationalen Parteigranden für ihre regionalen Kandidatinnen und Kandidaten klappt bei der CVP traditionsgemäss so gut wie bei keiner anderen Partei.

Leuthard zeigte den Baslern auf, wie viel sie aus den diversen Bundesprogrammen profitiert haben und werden. Und sie verpasste dem Basler Bau- und Verkehrsdirektor Hans-Peter Wessels eine für Schweizer Politverhältnisse klare Schelte. Der Bundesrat könne nicht vorwärtsmachen mit der Osttangente und anderen Projekten, weil Wessels Departement die Planung verzögere:«Ich würde gerne anfangen zu bauen. Aber die Planung muss schon der Basler Baudirektor machen.» (dre)