In der Reinacherstrasse brannte am Montag kurz vor Mittag ein Mehrfamilienhaus. Anwohner alarmierten die Feuerwehr, als sie starken Rauch entdeckten, der aus der Liegenschaft quoll.

Der Brand war gegen 11.30 Uhr im Keller der fünfstöckigen Liegenschaft ausgebrochen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Die angerückte Feuerwehr evakuierte mit der Drehleiter fünf Menschen, darunter ein Kleinkind. Andere Hausbewohner brachten sich selber in Sicherheit.

Beim Brandausbruch befanden sich gemäss einem Sprecher der Staatsanwaltschaft rund ein Dutzend Personen im Haus. Ins Spital eingewiesen wurden fünf Personen im Alter zwischen 2 und 69 Jahren.

Während der Rettungsarbeiten wurden Teile der Reinacherstrasse und Güterstrasse gesperrt. Beim Brand entstand grosser Sachschaden.

Das Haus ist zur Zeit nicht bewohnbar. Die rund zwei Dutzend Mieter müssen gemäss Mitteilung vorübergehend anderweitig untergebracht werden. Die Kriminalpolizei untersucht die Brandursache. (sda)