Der Brand war kurz vor 12 Uhr am Mittwochmittag ausgebrochen. Die Einsatzkräfte waren mit einem Grossaufgebot von Sanität, Polizei und Feuerwehr beim Baloise Park am Bahnhof SBB vor Ort. Auf dem Dach des bestehenden Hauptsitzes kam es zu einer starken Rauchentwicklung.

Der Brand konnte allerdings kurz darauf gelöscht werden, wie ein Sprecher der Basler Staatsanwaltschaft vor Ort sagte. Mehrere Bauarbeiter wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung vor Ort untersucht. Die Brandursache ist noch unklar.

Brand beim Hauptsitz der Baloise in Basel

«Vier Bauarbeiter mussten evakuiert werden»

Peter Gill, Sprecher der Basler Staatsanwaltschaft, informiert am Mittwoch, 24. Oktober, vor Ort über den Brand beim Hauptsitz der Baloise in Basel. 

Mehrere Personen hätten die Rettungsdienste alarmiert, weil es auf dem Dach des Gebäudes zu einer starken und weit sichtbaren Rauchentwicklung gekommen war, wie die Staatsanwaltschaft danach mitteilte. Kurze Zeit später sei die Berufsfeuerwehr vor Ort gewesen und konnte vier Arbeiter vom Dach und aus dem Gebäude retten sowie den Brand löschen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung sei das Gebäude sofort geräumt worden. Rund 150 Mitarbeitende mussten vorübergehend evakuiert werden.

Die Strasse vom Bahnhof bis zum Aeschenplatz war für den Verkehr während des Einsatzes bis in den Nachmittag gesperrt. Lediglich die Trams verkehrten.

Brand beim Basler Baloise Gebäudea

Brand beim Basler Baloise Gebäude

Rauchsäule über Basel. Im Baloise Gebäude brannte es.

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 528 79 70. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

bz-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 528 79 70. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.