Die jüngsten Massenkündigungen am Basler Schorenweg und an der Feldbergstrasse, von denen über 300 Mietparteien betroffen sind, stossen auf Gegenwehr. Der Basler Mieterverband hat je eine Sammelklage eingereicht, für 61 Mietparteien im Schorenquartier und für 34 aus der Überbauung Feldbergstrasse-Efringerstrasse-Riehenring.

Es habe den Mieterverband bloss die Hälfte der 30-tägigen Einsprachefrist gekostet, um die Sammelklagen zusammenzubringen. Der Rücklauf sei enorm. 

Laut dem Mieterverband träfen täglich neue Vollmachten ein. Der Verband rechne damit, dass die übliche Quote von einem Viertel bis einem Drittel Einsprachen weit übertroffen werde.