Der Kulturpreis der Gemeinde Riehen für das Jahr 2014 geht an das Philharmonische Orchester Riehen. Die mit 15'000 Franken dotierte Auszeichnung wird zur Förderung kultureller Tätigkeiten und der Anerkennung bedeutender kulturelle Leistungen ausgerichtet.

Das Philharmonische Orchester Riehen sei mit seinen inspirierenden Konzerten zum festen Bestandteil des Riehener Kulturlebens geworden, teilte die Gemeinde am Donnerstag mit. Es vereint 50 Aktivmitglieder aus Riehen, der badischen Nachbarschaft und dem Elsass und wird von Louise Hugenschmidt präsidiert und von Jan Sosinski geleitet.

Gegründet wurde das Amateurorchester als Verein mit Sitz in Riehen im März 2004. Die Mitglieder treffen sich wöchentlich und treten auch grenzüberschreitend auf. Der Riehener Kulturpreis wurde dem Orchester von einer Jury zugesprochen. Die offizielle Preisübergabe findet am 18. Juni im grossen Saal der Musikschule Riehen statt.