Seitdem die 8er-Tramverlängerung von Basel nach Weil am Rhein im Dezember 2014 in Betrieb genommen worden ist, haben die Fahrgastzahlen auf der grenzübergreifenden Strecke stets zugenommen. Damit ist es jetzt erstmals vorbei. Von Januar bis Ende September 2017 gingen sie ja nach Fahrtrichtung und Teilstrecke um bis zu 7,5 Prozent zurück, berichtet die «Badische Zeitung».

Starke Abnahme innerorts

In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass 50'000 weniger Passagiere von Basel nach Weil am Rhein fuhren. Mit über einer Million Fahrgästen ist das immer noch viel, aber 4,5 Prozent weniger als im Vorjahr. In der Gegenrichtung von Weil nach Basel nahmen die Zahlen um 6 Prozent ab. Am stärksten ist der Rückgang mit 7,5 Prozent innerhalb von Weil, wo noch 938'000 Personen mit dem Tram unterwegs waren.

Der für das Tram zuständige Weiler Bürgermeister Rudolf Koger kann sich den Rückgang nicht erklären und verweist auf die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB). Mediensprecher Benjamin Schmid, der die Zahlen bestätigt, mutmasst, dass dies auf den Rückgang des Einkaufstourismus’ zurückzuführen sei. Der Euro hat sich gegenüber dem Franken in letzter Zeit erholt – Einkaufen in Deutschland ist somit wieder etwas teurer geworden.

Alexander Müller, Direktor des grossen Supermarkts Marktkauf im Rheincenter, kann einen Rückgang beim Einkaufstourismus allerdings nicht bestätigen. «Bei der Kundenzahl spüren wir nichts», sagt er. Lediglich der Betrag, für welchen die Kunden einkaufen, sei etwas gesunken. Er liege pro grünen Zettel für die Mehrwertsteuererstattung zwischen 40 und 50 Euro.
Anhand der vom deutschen Zoll abgestempelten grünen Zettel kann die Entwicklung nicht überprüft werden, da der Zoll im Gegensatz zu früher nur noch Jahreszahlen herausgibt.

Entwarnung bei Verspätungen

Entwarnung geben die BVB hinsichtlich der vielen Verspätungen auf der 8er-Tramlinie, die sich bis ins Neubad bemerkbar machten. Laut Mediensprecher Schmid sei die Pünktlichkeit gegenüber dem Vorjahr um knapp zehn Prozentpunkte gesteigert worden. «Mit 86,8 Prozent Pünktlichkeit seit Anfang Jahr haben wir den Anschluss an das Tram-Netz der BVB mit aktuell 90 Prozent Pünktlichkeit fast geschafft», schreibt er.

Weiterhin stark beeinflusst werde der Service durch den Stau im Kreisel vor dem Rheincenter und die Grenzkontrollen durch die deutschen Behörden im Tram. Bürgermeister Koger hat jetzt den Auftrag für eine Kamera im Kreisel erteilt. Stauen sich die Fahrzeuge in der Weiler Hauptstrasse, würde die Ampel im Basler Quartier Kleinhüningen auf rot gestellt werden.
Der Lörracher Architekt und Kreisrat der Grünen Gerhard Zickenheiner regt an, für die Parkplätze am Hiltalinger Zoll eine Durchfahrtlösung zu finden. Anstatt wieder zurückzusetzen und so den Verkehr zu behindern, sollten die Autofahrer nach dem Abstempeln der grünen Zettel vorwärts weiterfahren können.

Koger hält dies aus Platzgründen nicht für machbar. «Dafür müsste man den ganzen Zollübergang umbauen.» Da der Verkehr an normalen Tagen ausser Freitagabend und Samstag rolle, sei dies nicht angemessen.