Gander und Pessotto verhalfen der Organisation zu Akzeptanz und Ansehen in der Region Basel. Pessotto wird weiterhin als Leiterin fungieren. Gander ist neben seiner Tätigkeit bei Fanarbeit Basel auch im Basler Grossen Rat für die SP. Er möchte sich nun nach neuen Aufgaben umsehen und sich neu orientieren.

In der Mitteilung vom Montag sagt Gander: «Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich mir ganz grundsätzliche Gedanken über meine berufliche Zukunft machen will.» Trotzdem sei er schon auch ein wenig wehmütig, wenn er an das Ende der Arbeit bei Fanarbeit Basel denke.

Fanarbeit Basel wird von den beiden Basel und vom FC Basel finanziell unterstützt. Auch der EHC Basel war bislang Mitglied.

Der Vorstand und Präsident Andi Schneider versuchen nun einen Nachfolger für Gander zu finden, wenn möglich bis zum Beginn der Rückrunde der Fussballsaison 2014/2015 im Februar.