Wussten Sie, dass das erste offizielle Basler Drämmli von Pferden gezogen wurde? Und dass die BVB-Trams und -Busse jährlich zusammengezählt mehrmals um die Erde fahren würden? Dann wagen Sie sich an unser Wochenquiz:

Wie gut kennen Sie die Basler Verkehrsbetriebe?

Acht Fragen zu 142 Jahren BVB

Am 11. Juli 1881 nahm das «Rösslitram» den Betrieb auf. Es handelte sich um ein von Pferden gezogenes Strassenfuhrwerk. Wie hiess es offiziell?

Basler Postkutschen Betriebs AG

Tram-Omnibus Basel

Basler Kutschentram

Städtische Transportbahn Basel

Am 6. Mai 1895 eröffnet die erste elektrische Basler Strassenbahn. Auf welcher Strecke?

Centralbahnhof bis Schifflände

Centralbahnhof bis Schützenmattpark

Centralbahnhof bis zum alten Badischen Bahnhof

Centralbahnhof bis Aeschenplatz

Heute fahren die BVB-Busse und Trams auf einem Streckennetz von rund 180 Kilometern. Wie oft um die Erde würden die BVB-Fahrzeuge pro Jahr fahren?

Eine halbe Erdumrundung pro Jahr (20 000 Kilometer)

4 Erdumrundungen pro Jahr (160 000 Kilometer)

19 Erdumrundungen pro Jahr (760 000 Kilometer)

300 Erdumrundungen pro Jahr (12 Millionen Kilometer)

2013 liess die BVB die Kunden über deren Lieblingsgrün abstimmen. Welche Farbe (siehe Bild) stach obenaus?

1

2

3

4

Bereits ein Jahr vorher durften die BVB-Kunden über die Ausstattung der neuen Flexity-Trams abstimmen. Über was genau?

Das Verhältnis von Sitz- zu Stehplätzen

Den Bodenbelag

Das Programm auf den Informationsbildschirmen

Das Material der Sitze

Der BVBär war das ehemalige Maskottchen der Basler Verkehrsbetriebe. Was war ihm besonders wichtig?

Sauberkeit

Sicherheit

Freundlichkeit

Geschwindigkeit

Wie wird dieser Oldtimer-Anhänger liebevoll genannt?

Cabriöli

Badwännli

Dachdeckerli

Ahängerli

Im Dezember 1967 verkehrte das letzte Oldtimer-Tram «Leventina 2» auf der Strecke von Riehen nach Allschwil. Im Volksmund wurde es liebevoll «Schüler-Pfeil» genannt. Was wird aus der damaligen Zeit erzählt?

Der für seine Verspätungen bekannte Tramfahrer Werner Keller war eine beliebte Ausrede für Schüler-Verspätungen.

Im Hinteren Wagenteil gab es ein Versteck für Zigaretten und Alkohol.

Auf der Fahrt hatte Billetteuse Helene Rietmann den Kindern jeweils auch bei den Hausaufgaben geholfen.

Wer Geburtstag hatte, durfte im Führerstand mitfahren.

Das war dürftig.

Mit Ihrem Wissen reicht es leider höchstens zu einer Statisten-Rolle im Dok-Film über den BVBär.

Eine beeindruckende Leistung.

Sie können sich beim BVB-Kundenzentrum für eine Ausbildung zum Drämmli-Chauffeur melden.

Grossartig!

Sie sind entweder ein Aktivmitglied beim Tramclub Basel oder sollten sich um eine aktivem Mitgliedschaft bemühen. Auf jeden Fall können Sie mit dem Lösungswort "Drämmli" an der Verlosung eines Büchergutscheins mitmachen: Per E-Mail an verlosung@bzbasel.ch.

BVB-Quiz

Mitmachen kann sich lohnen: Wenn Sie das Quiz besonders gut abschliessen, erscheint ein Lösungswort. Wenn Sie dieses zusammen mit Ihren Kontaktdaten bis nächsten Montag um 12.00 Uhr an verlosung@bzbasel.ch senden, nehmen Sie an der Verlosung eines Büchergutscheins von Bider&Tanner in der Höhe von 50 Franken teil – so wie Urs V. Läuppi aus Basel vergangene Woche. Wir wünschen frohes Rätseln! (bz)