Im Vorfeld, also beim Erscheinen des Fasnachts-Guide (das Wort Führer brauchen wir für anderes) war schon klar: Die Fasnacht wird ordentlich politisch. «Pfui! Ein politisch Lied», hiess es einst. «Treffend! Ein politisch Lied!» schieben wir nach. Manchmal schwappte die Föhnwelle zwar etwas arg zu uns hinüber. Aber was damit gemacht wurde? Grossartiges!

Singvogel

Singvogel

Der Singvogel singt beispielsweise:

Wenn sich der Donald duet am Morge d’Wälle Föhne,

bringt är si Melanie bereits zem Stöhne.

Jä, Lüt mit Macht und Yyfluss sehn so uss wie Trumpe

Drum, Baschi, nimm der Föhn und loss dy nit lo lumpe!

D’Dreydaagsfliege machts ultrakurz:

Mit grossem Wahn und glainem Gaischt

spiilt aine Presidänt

Mee het in däm Tweet nit Blatz,

drum isch dä Värs scho z Änd.

... und bringt die Lage in Europa auf den Punkt:

Die wunderscheen Europa het der Zeus so fasziniert

Är het sich in e Stier verwandlet und si grad entfiert

Jä wie’s mit Stiere goht, me losst si irgendwenn kaschtirere

Drum hets au so vill Oggsewo Europa wänn regiere.

Dreydaagsfliege

Dreydaagsfliege

Die Unerheerte schlagen Bogen zu Basel:

Sii, mer sait dr Putin haig ganz unschiniert

Dr US Waalkampf fir dr Trump manipuliert

Bim knappe Waalusgang do z Baasel simmer froo

Dass dr Putin nid uff d Heidi Mück duet sto.

Hansli Bargäld betreibt Wahlkampf:

I bau um jedi Gugge,

e diggi Schallschutzmuur,

und d’Wäge die verbieti,

I versprich, do blyb i schtuur

ihr miend mi numme wääle,

Ihr wärdets gseh … und denn:

Wenn ych emol an dr Macht bi

«I’ll make Fasnacht great again!»

Auch Erdogan schafft es in die Ränge, zum Beispiel bei den Blagèèri:

Dr Erdogan thront am Bosporus

Wäg dr kleinschte Kritik, do flippt er us

Er isch jetzt scho am Mässer wetze

Losst «Mein Kampf» uf Türkisch übersetze.

Spitzbueb

Spitzbueb

Gut, gibt es noch unsere lokalen Sorgen-Sörgeli. Die Haiggle nehmen Regierungsrat Hans-Peter Wessels und sein Dreiertram in Visier:

Dr Wessel freut sich und sait: «Mes chers amis!»

Bitte nämmed die Million do für s Drämmli noch Saint- Louis

Dääne Waggis gäbte mir vyyl mee, au dr letschi Lumpe

Sunscht dien uns scho wieder d Baselbieter abumpe.

Und der Singvogel zwischtert:

Will bald scho s 3er-Dram z Burgfälde goht go kehre,

mien unseri Drämmler schlöinigscht Französischwörtli lehre.

Allez hopp, bimm, bimm! Le boef der Ochs, la vache die Kuh

Dört kunnt ein z renne: Fermez la porte, die Türe zu!

Schunggebegräbnis

Schunggebegräbnis

Das Schunggebegräbnis schiebt eine Wesslete nach:

As Abfindig griegt unsre Kessler, s isch lausig,

vom Stüürzahler numme grad zweihundertdausig,

hätt dr Wessels ihn entloo,

wärs no vyl schlimmer koo,

will der Kessler eifach so,

zwei Millione hätt bikoo.

Doggter FMH

Doggter FMH

Stadt-Land-Themen ziehen immer. Der verweigerte Handschlag von Therwil baut auch der Doggter FMH in seine Gesangstherapie ein:

Y bi dr Dr. FMH und das isch Schweschter Gundula

Sy kunnt uns Therwil das liggt im Baselland

Und syy git mer jede Morge d’Hand.

Und Schyynhailig dichtet seinen sackstarken Zweizeiler:

Baselbieter wo d’Hand nit wänn gee

Kenne mir Schtedter syt eh und je.

Das Dootebainli singt wie von den letzten Tagen der Menschheit:

Uffs Mool hets aafo rägne, wie no nie uff Ärde.

Us Muttenz-Dorf do gseesche glai Venedig wärde

Dä Rääge zaigt, das es sogaar d Natuur verstoot,

Ass es mit em Baselbiet dr Bach ab goht.

Auch dr Heiri rappt hier fröhlich mit, und bringt die baselbieter Position rein. Heiri for President!

Basel selli anderscht tigge, ganz ehrlich, ych glaub nit
dra.

In Basel isch doch alles glyych wie in Amerika.

Hillary Clinton oder Trump, dasch Pescht oder Cholera.

Dürr oder Mück, dasch Valium oder Generika.

Lieblings-Regierungsrat ist aber Baschi Dürr und «seine» Polizeiwagen-Regelung. S’Alperöösli:

S’isch billiger als Taxi, aber nit ganz suuber

e Chauffeur-Dienscht, bekannt als Uber

wotsch denn aber no mee spaare

denn gits nur ains:

e Schugger-Kaare

Und D’Goldis 17:

Noch eme Crash am Claraplatz

lyt y a uf d Bolizey

Do Baschi Dürr, s isch alles bsetzt

no isch kai Streife frey!

die maischte bruuche d Chääre sälber,

die kasch eh vergässe.

Dr ander Teil fahrts Kader heim

die hän bym Stucki gfrässe!

Apropos Sachen machen: Fragen Sie notfalls Doggter FMH:

Si, dr Karli Odermatt isch aim in Arsch gfahre mit 30 Sache

und d Bolizey bringt mr dr Karli zem e Promillemässig mache

Ich ha fascht kei Bluet gfunde, ich sag’s Ihne diräggt.

Ich glaub mi Mässgrät isch defäggt.

Ja, es gibt noch andere Stadtthemen, d’Brunzguttere, hochmusikalisch:

Das Baasler Laadestärbe macht is dieff betroffe, si hänn in der Innerstadt bald nur no dKirche offe.

Und falls au d’Rettig vo der Hauptposcht nit sotti glinge –

Wo aane söll me denn s Zalando-Päggli bringe?

Weil Zweizeiler von Schyynhailig so Freude machen, seien hier nochmal eine Hampfle zitiert:

Ych nimm wäge dam Erdogan s’Muul nid so voll

Die Schyynhailige findenen aigentlig toll.

Ein paar religionsphilosophische Betrachtungen:

D Frauerächt sin sälbscht im Islam

Halt no immer besser wie im Vatikan.

S git Gsichter – ganz abgseh obs relygiös isch

Do wär doch e Schleyer scho fascht en Erlösyg.

Am Ende der geistigen Nahrung wollen wir noch folgenden Vers ausscheiden:

An dr Fasnacht wird dr Blocher jo nur toleriert

Well är s ganzi Jahr im Schyssdräggziigli marschiert.