Am Donnerstagabend um 19.24 Uhr registrierte die Polizei Basel-Landschaft im Rahmen einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle in Füllinsdorf ein Auto, der mit massiv übersetzter Geschwindigkeit auf der Rheinstrasse in Fahrtrichtung Liestal unterwegs war. Die Messung ergab eine Geschwindigkeit von 105 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 50 km/h zulässig. Nach Abzug der Sicherheitsmarge ergibt sich eine Überschreitung von 49 km/h.

Ein beim 40-jährigen Autolenker des Fahrzeuges mit Schweizer Kontrollschildern durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über 0,8 Promille. Der Portugiese musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Er muss mit einer empfindlichen Strafe sowie einem längeren Entzug seines Führerausweises rechnen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen ihn ein entsprechendes Strafverfahren eröffnet.