Das Baselbieter Lufthygieneamt hat für die Anlagen eine Sanierungsfrist bis 2018 verfügt, wie es in einer Regierungsmitteilung vom Mittwoch heisst. Die durchschnittliche Lebensdauer von 20 Jahren sei in der Sekundarschule Tannenbrunn erreicht und im Massnahmenzentrum Arxhof längst überschritten.

Um die Betriebssicherheit wieder zu gewährleisten und die Luftreinhalteverordnung einzuhalten, soll die Holzschnitzelfeuerung im Tannenbrunn für 800'000 Franken, jene auf dem Arxhof für 700'000 Franken erneuert werden. Insgesamt sind in kantonalen Gebäuden fünf Holzschnitzelfeuerungen in Betrieb.