Bei einer Auffahrkollision in Reinach ist am Dienstag ein Motorradfahrer leicht verletzt worden. Der 37-Jährige war von der Haupt- in die Therwilerstrasse eingebogen und wollte dort Fussgänger passieren lassen. Ein 61-jähriger Autolenker hinter ihm bemerkte dies aber zu spät und fuhr auf, wie die Polizei mitteilte. Durch die Kollision stürzte der Motorradfahrer auf die rechte Seite. Die zugezogene Sanität konnte vor Ort bis auf eine Fingerblessur keine Verletzungen feststellen, sodass der Motorradfahrer nicht ins Spital eingeliefert werden musste. Es entstand Sachschaden.