Bei einer Auffahrkollision in Therwil ist am Mittwoch ein 82-jähriger Fussgänger verletzt worden. Der Rentner wurde auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto erfasst, in dessen Heck zuvor ein weiterer Personenwagen geprallt war.

Der 82-Jährige stürzte zu Boden und musste ins Spital eingewiesen werden, wie die Baselbieter Polizei am Donnerstag mitteilte. Auch ein Mitfahrer des vorderen Wagens wurde ins Spital gebracht, weil er über Nackenschmerzen klagte.

Verursacht hatte den Unfall auf der Ringstrasse gegen 16.30 Uhr ein 50-jähriger Autofahrer. Dieser realisierte zu spät, dass vor ihm ein 40-jähriger Automobilist vor einem Fussgängerstreifen abgebremst hatte, um einem Fussgänger den Vortritt zu gewähren.