In den ersten neun Monaten stieg der Kerngewinn, der Sonderposten ausklammert, um 12 Prozent auf 496 Millionen Franken. Der Erlös wuchs um 2 Prozent auf 1,322 Milliarden an. Der Reingewinn erhöhte sich um 13 Prozent auf 304 Millionen Franken. Diese Zahlen teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Gewinnzunahme seien eine Folge des Sparmassnahmen, teilt das Unternehmen mit. Actelion hatte letzten Herbst über 100 Mitarbeiter entlassen.

2014 soll der Kerngewinn zumindest stabil bleiben und 2015 mindestens einstellig wachsen.

Positive Nachrichten vermeldet Actelion auch bei der Produkte-Palette. Das neue Lungenmedikament Opsumit steht demnach kurz vor der Zulassung in den USA. (rsn)