«Wir würden gerne das 50-Meter-Olympiaschwimmbecken bauen» sagte Aquabasilea-Verwaltungsrat Andreas Schauer gegenüber der «Basler Zeitung». Geplant sei ein Schwimmsportzentrum, das Platz für Leistungs- und Freizeitsport biete. Neben dem grossen 50-Meter-Becken sind daher auch ein 20-Meter-Becken sowie ein Sprungturm vorgesehen. Laut «BaZ» rechnet man bei Auqabasilea mit finanzieller Unterstützung durch die Kantone Baselland und Basel-Stadt und den Bund, sollte das Projekt realisiert werden. Mehr Informationen werden an einer Veranstaltung am 21. März bekannt gegeben.

Der Wunsch nach einem 50-Meter-Becken für die Region ist schon mehrfach geäussert worden. Bisher scheiterten aber alle Projekte. (sra)