Drei der fünf Fahrzeuge seien nicht mehr fahrbar gewesen und hätten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden müssen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten sei es im Bereich der Unfallstelle während 45 Minuten zu Verkehrsbehinderungen gekommen.

Grund für die Auffahrkollision, zu der es kurz nach 13 Uhr gekommen war, sei ein Bremsmanöver eines Autolenkers gewesen. Dieser habe seinen Personenwagen wegen des stockenden Verkehrs stark abbremsen müssen. Die nachfolgenden Fahrzeuge hätten nicht mehr rechtzeitig bremsen können.