Die Baselbieter Polizei sucht Bildmaterial von den Anhängern des FC Zürich, die am Samstag nach dem Spiel gegen den FC Basel im Extrazug mehrmals die Notbremse zogen und in Pratteln randalierten. Sie ruft Zeugen auf, Handyvideos oder Fotos, die sie von den Randalierern gemacht haben, der Polizei zur Verfügung zu stellen.

Die militanten Fans zündeten im Zug Knallkörper, demolierten das Zuginterieur, warfen Bierflaschen aus dem Fenster und zogen mehrmals die Notbremse – erstmals im Rangierbahnhof Muttenz, danach auch in Pratteln.

Während die Polizisten noch verhindern konnten, dass FCZ-Anhänger in Muttenz den Zug verliessen, gelang es rund 200 Chaoten, am Bahnhof Pratteln auszusteigen. Dort beschädigten sie Fahrzeuge, Gebäudefassaden und mehrere Scheiben am Helvetiatower. Die Polizei musste eingreifen und konnte die Randalierer «mit entsprechendem Mitteleinsatz wieder zurück in den Extrazug begleiten», wie es in einer Polizei-Mitteilung heisst.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 250'000 Franken.