Weil das Transportgut umgeladen werden musste, gestaltete sich die Bergung aufwändig und kompliziert, wie die Polizei am Montag bekannt gab. Die Aktion dauerte mehrere Stunden. Das Sundgauerviadukt blieb in beide Richtungen gesperrt, ebenso phasenweise je ein Fahrstreifen in beide Richtungen auf der H18.

Dies führte im Feierabendverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, Umleitungen, Wartezeiten und Geduldsproben. Weshalb sich der Auflieger selbständig gemacht hatte, ist noch offen und Gegenstand von Abklärungen.