Der Gelterkinder Musiker Baschi rockt derzeit die nationalen Bühnen auf seiner Album-Tournee «Zwüsche Dir und Mir» und lässt dabei Frauenherzen höherschlagen. Sein eigenes Herz schlägt bekanntlich für den FC Basel. Ausgerechnet heute Abend findet das Spiel des Jahres seines Lieblingsvereins statt – und Baschi sollte zeitgleich seine grössten Hits im Basler Volkshaus zum Besten geben. Ein Rockstar im Clinch! Wir haben nachgefragt, wie der 29-Jährige dieses Problem lösen wird.

Baschi, der FCB empfängt in der Europa League den FC Sevilla und du trittst gleichzeitig im Volkshaus auf. Wirst du deine Fans warten lassen?

Baschi: Ich wäre gerne im Stadion dabei, natürlich! Aber meine eigene Show hat Vorrang – und darum bleibt mir nichts anderes übrig, als den Match Backstage zu verfolgen.

Was ist dir den grundsätzlich wichtiger im Leben: die Musik oder der FC Basel? Oder: Auf was würdest du verzichten, wenn du vor die Wahl gestellt werden würdest.

Dank der Musik kann ich mir überhaupt ein Fussballticket kaufen, um den FCB zu sehen. Darum ist mir beides extrem wichtig. Ich könnte auf keines der beiden verzichten.

Warum bist du denn eigentlich Musiker und nicht Fussballer geworden?

Das frage ich mich ehrlich gesagt heute noch – ich kann es echt nicht sagen.

Was ist dein Tipp für das Spiel des FCB gegen Sevilla?

Ich tippe auf einen 2:0-Sieg für die Basler. Ich hoffe, das Team von Urs Fischer kann ohne Angst und voller Selbstvertrauen vor den eigenen Zuschauern auftreten und die Spanier mit einer Packung heimschicken.

Ganz so einfach wird dies wohl aber nicht werden. Immerhin ist Sevilla Titelverteidiger der Europa League.

Natürlich ist es ein schweres Los, das man da gezogen hat. Aber der FCB hat seine Fans in der Vergangenheit schon oft überrascht und für unfassbare Momente gesorgt.

Deine Schweiz-Tournee ist ein voller Erfolg. Bist du also sozusagen der FCB der Schweizer Musik-Branche?

Das würde ich von mir nicht so behaupten, das wäre übertrieben. Wenn ich es aber schaffe, dass das Joggeli wegen mir eines Tages ausverkauft ist, können wir nochmals über diese Frage diskutieren. (tmü)