Sie bezeichnen sich selbst als Mundartgruppe aus der Region Basel, deren Sound zwischen Jazz und Pop, die Texte zwischen vulgär und dramatisch schwanken. Die Rede ist von «Les Touristes».

Die Baselbieter Musiker um Frontmann Tim Rohner machten bereits vor knapp drei Monaten von sich reden. Damals konnten sie den Prix Walo Sprungbrett gewinnen und sich somit für die Endausscheidung vom vergangenen Wochenende qualifizieren.

Mit ihrem Song «Oh Madame» (siehe Video) konnten sie am Sonntag in der Musikarena Wydehof in Birr um den begehrten Stern spielen und ihn auch gewinnen. «Unglaublich, les Touristes gewinnen den Kleinen Prix Walo und packen einen Stern in ihr Gepäck» freuen sich die fünf Nachwuchstalente auf Facebook.

(Quelle: youtube.com/LesTouristesTV)

Les Touristes mit «Oh Madame»

Doch wer sind die Künstler hinter dem Erfolg? Zusammen mit Frontmann und Sänger Tim Rohner bilden Schlagzeuger Matthias Steinmann, Benjamin Schelker am Klavier, Saxophonist Rafael Rudin und die einzige Frau und Bassistin Sara Plozza die Jazz-Formation. Vor eineinhalb Jahren taten sich die Musikbegeisterten zusammen, seither geht es steil bergauf.

Den momentanen Höhepunkt haben sie mit dem Prix Walo erreicht. Die höchste Auszeichnung im Schweizer Showgeschäft wird oft als «Oscar der Schweiz» bezeichnet. Der Kleine Prix Walo, um den sich «Les Touristes» zusammen «Tipsy Road» und «The Oitcher» streiten durften, gilt als optimales Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere.

Ein kleiner Schritt auf der womöglich grossen Reise der Touristen.

Weitere Basler Formation ausgezeichnet

Neben dem Basler Sieg in der Kategorie «Band» konnte noch eine weitere Basler Formation einen Stern gewinnen: Die Trommler von «StickStoff», bekannt durch ihre Performances beim deutschen Supertalent, gewannen den Preis in der Kategorie «Drums».