Sowohl im Tram- und Bahnbereich wie auch beim Busverkehr konnte die Baselland Transport AG (BLT) im vergangenen Jahr zulegen, wie es in einer Mitteilung zum Geschäftsjahr 2016 vom Montag heisst. Im Tram-/Bahnbetrieb wurden 45,3 Millionen Fahrgäste registriert, bei den Bussen 10,8 Millionen.

Im Trambetrieb hat die Linie 11 mit über 21,9 Millionen Fahrgästen ihre Spitzenposition behauptet. Die Linie 10 brachte es auf 18,5 Millionen Fahrgäste.

Bei der Tramlinie 17 wurde ein leichter Rückgang von 2,8 auf 2,7 Millionen Passagiere verzeichnet. Dies ist gemäss Geschäftsbericht auf einen längeren Streckenunterbruch durch die Baustelle in der Klybeckstrasse in Basel sowie auf einen "Fahrgastabtausch" mit der Linie 10 zurückzuführen, mit der sie einen Abschnitt teilt.

Die Waldenburgerbahn (WB) hat im ersten Jahr bei der BLT Fahrgäste gewinnen können, wie es im Geschäftsbericht 2016 heisst. Die Bahn habe 4 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahr befördert und erstmals in ihrer 136-jährigen Geschichte mehr als zwei Millionen Passagiere transportiert.

Die meistgenutzte Buslinie ist wie bereits im Vorjahr der 60er zwischen Biel-Benken und Schweizerhalle mit rund 1,8 Millionen Passagieren.

Mehr Ertrag und Gewinn

Der Betriebsertrag der BLT belief sich 2016 auf 109,2 Millionen Franken, gegenüber 96,3 Millionen Franken im Vorjahr. Davon stammten 58,1 Millionen Franken aus dem Personentransport. Der Betriebsaufwand stieg von 70,5 auf 74,8 Millionen Franken.

Der Jahresgewinn betrug 2,5 Millionen Franken, gut 400'000 Franken mehr als im Vorjahr. Dieses Ergebnis sei ausschliesslich auf den marktwirtschaftlichen Bereich zurückzuführen, der einen Erfolg von 1,85 Millionen Franken erwirtschaftet hat. Im regionalen Personenverkehr und im Ortsverkehr resultierte ein kleiner Überschuss von 260'000 Franken.

Die Sparte Infrastruktur schloss gemäss Mitteilung mit einem Überschuss von 375'000 Franken. Die Nettoinvestitionen betrugen 41 Millionen Franken, wovon 22,5 Millionen in die Bahninfrastruktur und 18,5 Millionen in die Beschaffung von Trams und Linienbussen flossen. Seit 2016 sind alle 38 neuen Tango-Trams im Einsatz.

Der Personalbestand der BLT stieg gegenüber dem Vorjahr um 37 auf 434 Vollzeitstellen. Diese verteilte sich auf 484 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eingerechnet sind dabei 29 Mitarbeitenden der WB, die per 1. Januar 2016 einen Arbeitsvertrag mit der BLT abgeschlossen haben.