Mit dem Abschluss der etwa ein Jahr dauernden Instandsetzung der Rheinstrasse in Liestal stehen seit den Sommerferien auf knapp einem Kilometer Länge beidseitige Radstreifen zwischen dem Schauenburger-Kreisel und der Kantonalbank-Kreuzung zur Verfügung. Zudem konnte bei der baulichen Umgestaltung des Knotens der Radstreifen in Richtung Stedtli verlängert werden.

Damit ist die Strecke zwischen dem Radweg auf dem A 22-Tunnel und der Altstadt attraktiver und sicherer für den Veloverkehr geworden. Eine weitere Verbesserung in Liestal ergab sich durch verlängerte Radstreifen auf der Altmarktstrasse bis zum H 2-Anschluss Altmarkt.
Das Kreiselprojekt mit der Fahrbahnsanierung im Osten von Lausen sorgte für neue Radstreifen auf der Querverbindungsstrasse und der Hauptstrasse.

Bereits zu Ferienbeginn war die Fahrt auf dem neuen Radweg von Bubendorf in Richtung Ziefen möglich, der mithilfe einer neuen Holzbrücke über die Hintere Frenke bis zum Hof Beuggen realisiert wurde. Der Abschnitt bis Ziefen wird zusammen mit der restlichen Sanierung der Kantonsstrasse ab Frühjahr 2017 gebaut. Demnächst sind die Bauarbeiten auf der östlichen Etappe der Hauptstrasse in Ormalingen abgeschlossen und mit neuen Radstreifen bis zum Ortsausgang markiert. (bz)