Eine Veranstaltungsvorschau zum historischen Tunnelbau im Museum.BL, ein Rückblick auf den Ebenraintag in Sissach und ein Ausblick auf den Baselbieter Team-OL Ende Oktober: Mit diesen drei Bildnachrichten machte die neu gestaltete Baselbieter Internetseite bei ihrem Start am Montag Nachmittag auf.

Darunter stellten die Macher als auffällige Elemente das Dossier des Regierungsrats zur Unternehmenssteuerreform III sowie ein Dossier zum «sehr sicheren Kanton Basel-Landschaft». Und über allem thronte natürlich das neue Kantons-Logo mit dem modernisierten «Siebedupf» und dem zweistöckigen Schriftzug Basel/Landschaft als Ausdruck des angestrebten «Corporate Design».

Neue Suchfunktion

Unter www.bl.ch finden sich nun über 30 000 einzelne Seiten, die gemäss einer Mitteilung der Landeskanzlei vom Montag in den vergangenen Monaten «grösstenteils überarbeitet und ins neue System migriert worden sind». Ebenfalls neu ist, dass die einzelnen Seiten ab sofort von den einzelnen Direktionen und Dienststellen aktualisiert werden und nicht mehr wie bisher von Mitarbeitenden der Landeskanzlei. Rund 200 Staatsangestellte teilen sich diese Zusatzaufgabe.

Die externen Kosten für den Relaunch belaufen sich laut Landeskanzlei auf 145 000 Franken. Umgesetzt wurde er von der Berner Firma 4teamwork AG. Die zuständigen Mitarbeitenden aus der Verwaltung wurden, wie es hinter vorgehaltener Hand heisst, in einer Schnellbleiche für ihre neuen Webmaster-Aufgaben geschult, ohne dass zusätzliche personelle Ressourcen für die Migration zur Verfügung gestellt worden wären.

Als wichtigste Verbesserung neben dem von Grund auf überarbeiteten Design nennen die Verantwortlichen die Möglichkeit, gewünschte Inhalte nun auch mittels einer Themennavigation zu suchen. Auf der alten Seite kam man nur zu den gewünschten Dokumenten, indem man über die jeweilige Direktion oder die organisatorische Gliederung suchte. Dies betont auch die Landeskanzlei in ihrer Mitteilung: «Für eine erfolgreiche Suche ist es nicht mehr nötig, die organisatorischen Strukturen der Kantonsverwaltung zu kennen.»

Neu auch auf Twitter

Beim gestrigen Kurztest der bz finden sich unter dem Suchbegriff «Waldenburgerbahn» tatsächlich 961 Artikel querbeet durch alle Themenbereiche, wobei allerdings erst auf den zweiten Blick ersichtlich wird, ob es sich beim angezeigten Suchergebnis um eine Polizeimeldung, eine Medienmitteilung der Bau- und Umweltschutzdirektion oder eine Regierungsvorlage handelt.

Die neue Internetseite bindet laut Mitteilung die Social-Media-Kanäle des Kantons besser ein. Neben seinem Auftritt auf www.facebook.com/KantonBL twittert Baselland seit wenigen Tagen auch Kurznachrichten (www.twitter.com/Kanton_BL), wobei er bis gestern Abend 125 Follower verzeichnen durfte. (bos)