Der Wirtschaftsverband startet eine Offensive in der Energiepolitik. Der neue Basler Gewerbedirektor Gabriel Barell lanciert bereits das dritte Projekt innert weniger Wochen.

Gemäss Recherchen der „Schweiz am Sonntag" hat der Gewerbeverband hinter den Kulissen ein Projekt in der Energiepolitik vorangetrieben: Energie Impulse Region Basel.

Ende dieser Woche wurde die Stelle eines Projektleiters offiziell ausgeschrieben.

Mit Energie Impulse Region Basel sollen Projekte zur Förderung der Energie- und Ressourceneffizienz sowie der erneuerbaren Energien realisiert werden.

«Unsere Intention ist, die Energiewende proaktiv anzugehen und das Thema Cleantech im Gewerbe zu verankern», sagt Barell auf Anfrage der „Schweiz am Sonntag".

«Das bietet auch neue Marktchancen für die KMU.» Das Projekt birgt politische Brisanz, denn der Gewerbeverband wildert dabei auch auf fremdem Territorium.

Energie Impulse Region Basel ist, wie es der Name besagt, nicht auf den Kanton Basel-Stadt beschränkt. Unterstützt werden sollen auch Projekte in Baselland.