Weil um 11.36 Uhr im Dorfkern ein Mittelspannungskabel beschädigt wurde, schaltete sich das Stromnetz sicherheitshalber automatisch ab. Die Elektra Baselland konnte den Schaden wieder beheben, und um 12.36 Uhr war die ganze Kundschaft wieder am Netz.

Wieviele Kunden genau betroffen waren, konnte ein Elektra-Baselland-Sprecher am frühen Nachmittag nicht beziffern. In Gelterkinden sei es das ganze Dorf gewesen, in Ormalingen die Umgebung einer Trafostation.