Die bz hatte ihn schon lange auf der Radar, doch nun ist es offiziell: Der ehemalige CEO der Basellandschaftlichen Kantonalbank, Beat Oberlin, wird Mitglied des Universitätsrates der Uni Basel. Die Baselbieter Regierung gab heute Mittwoch bekannt, welche fünf Vertreter sie gewählt hat. Es galt drei Sitze zu besetzen. Bildungsdirektorin Monica Gschwind und Kathrin Amacker, ehemalige CVP-Nationalrätin und Konzernleitungsmitglied der SBB, behalten ihren Sitz. 

Für die drei offenen Plätze gab es 70 Bewerbungen. Gewählt wurden neben Beat Oberlin noch Christian Bosshard und Jürg Gutzwiller. Bosshard ist Vizepräsident von CSEM und Regionalleiter Muttenz, Gutzwiller ist CEO der Bankengruppe RBA Holding. Die neuen Mitglieder treten ihr Amt auf die Leistungsperiode 2018-21 am 1. Januar an.

Wer das Präsidium des bikantonalen Unirates übernimmt, ist noch nicht bekannt. Die beiden Regierungen von Baselland und Basel-Stadt wählen diese Position im Spätherbst.

Die drei bisherigen Mitglieder Klaus Endress, Paul Herrling und Dieter Scholer treten altersbedingt zurück.